Ereignisreicher Tag

Montag, 07.06. Nach dem Frühstück, übrigens bei blauem Himmel, möchte Kurt die vermutlich undichten Stellen am Mast mit Sika Flex abdichten. Kein Glück, die Masse ist eingetrocknet. Also warten, bis der Shop um 13.00 Uhr öffnet. Verena startet den Generator und die Waschmaschine. Dann ist sie nach guter katholischer Sitte auf den Knien! Sie reinigt den 1. Teil der Fly von den Überresten der Ijsselmeerfliegen. Nach der Mittagsruhe geht Kurt um 13 Uhr zum Hafenbüro und erledigt den Aufenthalt und kauft Sikaflex. Er orientiert auch über die aktuellen Probleme und man verspricht nach einer Lösung zu suchen, doch der Mecano nimmt das Telefon nicht ab. Zurück auf dem Schiff wird Sika Flex überall dort aufgetragen, wo eine mögliche Eintrittspforte für Wasser ist. Verena ruft Kurt zum Telefon. Ein Broker meldet sich, er möchte morgen um 09 Uhr unser Schiff ansehen, da im Moment angeblich solche Schiffe gesucht seien???? Von einem andern Broker kommt eine Mail, sie möchten gerne Fotos. Dann geht Kurt nochmals zum Büro, der Chef dort informiert, sein Bekannter hätte keine Zeit, aber er werde jemand anderen anrufen. Verena geht kurz zum Einkaufen, ein neuer „Schäuerlappen“ muss her. Die zweite Hälfte der Fly ist noch in Arbeit. Um 17.25 Uhr kommt der Mecano und Kurt führt ihn in unsere Probleme (nur in Sachen Motorraum) ein. Der legt sich auf den Boden und greift erst mal alles ab. Dann muss Kurt kurz den Motor starten, aber wir haben ja viel zu wenig Oel, (macht nichts) nach 15 Sekunden….. Motor wieder stoppen. Er hat das Leck gefunden, anscheinend eine kleine Sache. Er beobachtet, ersetzt, schraubt und dann wieder Motor starten, diesmal 10 Minuten mit verschiedenen Drehzahlen und jetzt zum Glück, Daumen hoch. Das Problem lag beim Filter und ist behoben. Auch beim Wasserleck findet er das Übel und kann es stoppen. Am Mittwoch können wir bei der Werft zur Pump-Station fahren und so das Bilgenwasser umweltgerecht entsorgen. Danach können wir beruhigt unsere Weiterreise wieder in Angriff nehmen, so hoffen wir doch!